Das Bauerncafé

Unser Bauerncafé Up’n Poggenkuaten liegt etwa 2,5 Kilometer vom Dorfzentrum Ladbergen entfernt und ist gut per Auto, Fahrrad oder auch zu Fuß erreichbar. Parkplätze sind in ausreichender Anzahl direkt am Bauerncafé vorhanden.

Da wir fernab von Hauptverkehrswegen liegen, können sich Kinder auf unserem Spielplatz ungestört austoben.

Zur Geschichte des Bauerncafés

Wir haben 1996 auf unserem Hof das Bauerncafé eröffnet. Nach über 20 Jahren sind wir noch immer stolz, Ihnen unsere frisch zubereiteten Speisen und Getränke servieren zu dürfen.

Zum Namen „Up’n Poggenkuaten“

Auf Plattdeutsch heißt Pogge = Frosch und Kotten = kleines Gebäude. Somit bedeutet „Up’n Poggenkuaten“ wörtlich „Auf dem Froschkotten“.
Laut den Grundbuchunterlagen der Jahre um 1820 war der Besitzer des Anwesens ein „Schröer, Schmied und Heuermann“ und es wird laut Kirchenbuch bei dem Anwesen von einem „Poggenhäuschen“ berichtet. Bei den Generationen davor waren die Eintragungen zu den Besitzern mit dem Vermerk „Heuerling des Colon Jakob-Elshoff“ versehen. Einer der Vorbesitzer, die Großmutter von Edeltraud Jakob-Elshoff, war eine verheiratete Schröer. Schon bei der Nennung der Urgroßeltern, welche 1875 geheiratet haben und wovon der Bräutigam 1839 geboren wurde, wird in den Kirchenbüchern vom sogenannten „Poggenkotten“ geschrieben.
Dieser Beiname hat sich bis heute gehalten.

Impressionen

Im Innenbereich finden über 30 Gäste Platz. Bei gutem Wetter haben wir im Außenbereich etwa die gleiche Anzahl an Sitzplätzen.

Auszeichnungen

Wir wurden 2019 von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mit „Vier goldenen Tassen“ für sehr gute Leistungen ausgezeichnet, nachdem wir bereits seit 2006 durchgängig mit „Drei goldenen Tassen“ prämiert wurden. Diese Auszeichnung wird regelmäßig überprüft und verweist auf einen hohen Qualitätsstandard.